www.nathansen.de » linux » git | sed | vi

GNU/Linux | Debian | Kubuntu | LiMux - Kurzreferenz

add-apt-repository <'http://path/to/repo'> Apt-Repository hinzufügen in: /etc/apt/sources.list
add-apt-repository <ppa:repository> PPA-Repository hinzufügen in: /etc/apt/sources.list.d
add-apt-repository -r <ppa:repository> Repository entfernen
alien -c <package.rpm> RPM-Installationspaket umwandeln in Debian-Format: package.deb
apropos <Befehl> Suche in Handbuchseiten und Kurzbeschreibungen
apt-cache depends <package> Debian-Packet: Abhängigkeiten ausgeben (umgekehrt mit rdepends)
apt-cache policy <package> Policy-Einstellungen zu einem Debian-Paket ausgeben
apt-cache search <suchwort|regex> Paketliste nach Suchwort oder regulärem Ausdruck durchsuchen
apt-cache show <package> Information zu einem installierten Paket
apt-get autoremove alle nicht mehr benötigten Debian-Pakete automatisch entfernen
apt-get clean Paket-Cache leeren
apt-get dist-upgrade Debian-Paketaktualisierung für die komplette Distribution
apt-get install <package> neues Paket (Applikation, Anwendung, Bibliothek) installieren
apt-get -f install beschädigte Pakete und fehlende Abhängigkeiten reparieren
apt-get purge <package> Paket vollständig entfernen, inklusive config-Dateien
apt-get remove <package> Paket entfernen
apt-get update neue Paketinformationen holen
apt-get upgrade neue Pakete installieren (nach apt-get update)
aptitude install <package> Debianpaket installieren
aptitude purge <package> Debianpaket vollständig entfernen, einschließlich Konfigurationsdateien und Daten
aptitude remove <package> Debianpaket entfernen, Konfiguration und Daten werden beibehalten
aptitude search <package> nach Debianpaket suchen
base64 -d < base64_infile > outfile Base64-File dekodieren, Strings mit echo "<base64_string>" | base64 -d
base64 < infile > base64_outfile Base64-File kodieren, Strings mit echo "<string>" | base64
blkid Dateisystem/BlockDevices: alle Partitionen mit Attributen anzeigen (mit root-Rechten ausführen)
cat <file> Anzeige des Dateiinhalts, auch less o. more, bin-Files mit stringshexdump oder xxd
cat <file1> <file2> <file3> > <outfile> Dateien zusammenfügen
cd <directory> Change Directory, eine Ebene höher: cd ..
chmod ugo+rwx <file> Zugriffsrechte für File ändern oder rekursiv chmod -R für Ordner u. alle Files
chmod -R go+rX <directory> Zugriffsrechte für Group und Others rekursiv ändern, "x" wird nur gesetzt, falls für User gesetzt ("X" statt "x")
chmod -R u+rwX,go+rX,go-w <directory> setzt Zugriffsrechte rekursiv für Verzeichnisse auf 755 und für Dateien auf 644
chown -hR <owner:group> <directory> Besitzer/Owner u. Gruppe für Ordner und alle enthaltenen Dateien ändern
chgrp -R <group> <directory> Gruppe rekursiv ändern
clear Console freimachen, auch Strg-L
convmv -f cp850 -t utf-8 --nosmart --notest <file|directory> konvertiert Windows-kodierte Umlaute und Sonderzeichen in Dateinamen nach UTF8 (bei Zugriffsfehlern: "Die Datei oder der Ordner existiert nicht")
cp -a <source> <destination> Verzeichnisse rekursiv kopieren; Links werden mitkopiert, jedoch nicht die verlinkten Inhalte
cp -r <source> <destination> Verzeichnisse rekursiv kopieren, inklusive verlinkter Inhalte
cp -u <source> <destination> nur kopieren, wenn Datei neuer oder noch nicht vorhanden ist
cron Clock Daemon, Cronjobs:
crontab -e Cronjobs  bearbeiten (stehen unter /var/spool/cron/tabs bzw. /etc/crontab, /etc/cron.d/etc/cron.daily...)
cupstestppd Konformität von PPD-Dateien überprüfen (PPD: PostScript Printer Description)
curl --head <url> HTTP Status u. Header einer Webseite abfragen
cut -c 42- <file> Ausgabe ab Spalte (Character) 42 bis Zeilenende
cut -c -40 <file> Ausgabe ab Zeilenanfang bis Spalte (Character) 40
cut -c 5-30 <file> Ausgabe von Spalte (Character) 5 bis 30
cut -b 11-36 <file> Ausgabe von Spalte (Byte) 11 bis 36
cut -b -3,10- <file> Löschen von Spalte (Byte) 3 bis 10
date Datum und Uhrzeit anzeigen
dd if=<file|partition> of=<file|partition> blockorientiertes Kopieren und Konvertieren von Dateien, Sichern und Wiederherstellen von Partitionen
dd if=<partition> bs=1M | gzip > <file.dd.gz> komprimiertes Sichern einer Partition (vorher Nullen mit dd if=/dev/zero of=/dev/sda2 bs=1M oder sdelete.exe -z C:), Rücksichern mit gunzip -c <file.dd.gz> | dd of=<partition> bs=1M
dd if=/dev/sda of=<file.dd> bs=512 count=1 Master Boot Record (MBR) sichern
dd if=<file.dd> of=/dev/sda bs=512 count=1 MBR rücksichern
df -h Azeige Filesystem (Speicherplatz, Mounts)
dhcptool -i eth0 -o discover -h <MAC_address> DHCP discover, z.Bsp um next_server zu ermitteln
diff <file1> <file2> Unterschiede / Differenz zwischen file1 und file2
diff -p <file1.c> <file2.c> Ausgabe ausführlicher u. zusätzlich dazugehörige C-Funktion
diff -r <folder1> <folder2> Differenz von Ordnerinhalten, rekursiv
dmesg Kernelmeldungen
dmidecode -q [-t <1>] BIOS-Informationen über die Systemhardware ausgeben
dmidecode -s system-product-name nur Produktname ausgeben
dpkg -i <package.deb> Debian-Package installieren (falls Libraries fehlen: apt-get -f install)
dpkg -i *.deb mehrere Pakete installieren
dpkg -l [<application>] Debian-Package auflisten
dpkg -r <package> Debian-Package entfernen (es können nur die mit dpkg -i installierten Pakete entfernt werden)
dpkg -L <package> zum Debian-Package zugehörige Dateien auflisten
dpkg -S <suchwort> Pakete suchen, in denen Dateien mit "suchwort" im Dateinamen enthalten sind
dpkg --print-architecture Architektur anzeigen
dpkg-deb -f <package.deb> Package Paketname zum Debian-Paket ausgeben
dpkg-deb -I <package.deb> Informationen zum Paket auflisten (Paketname, Version, Maintainer, Architektur, Beschreibung, Copyright, Abhängigkeiten etc.)
dpkg-reconfigure unattended-upgrades Automatische Sicherheitsupdates konfigurieren (falls nicht vorhanden, unattended-upgrades vorher installieren)
du -sch * Plattennutzung/Speicherverbrauch für Dateien und Verzeichnisse anzeigen lassen
du -sht <size> * Plattennutzung/Speicherverbrauch ab Größe <size> anzeigen lassen, z.Bsp. du -sht 1M *
dumpe2fs -h <device> Dump ext2/ext3/ext4 Filesystem-Informationen
echo $VARIABLE VARIABLE ausgeben
env Environment-Variablen setzen oder ausgeben
eval 'dircolors -b' enable Color-Support for ls
export DISPLAY=<ipaddess>:0.0 DISPLAY-Variable setzen für X-Terminal
export LANG=C (.bashrc)
export PATH=$PATH:~/bin Pfad zu $PATH hinzufügen (Anzeige mit echo $PATH)
facter Anzeige wichtiger System-Infos
fdisk -l [/dev/sda] angeschlossene Geräte oder Partitionen auflisten
fg <prozessnumber> holt Hintergrundprozess in den Vordergrund
file <file> Dateityp und -format anzeigen lassen
find <pfad> <suchkriterium> in einer Verzeichnishirarchie nach Datei(en) suchen
find . -name <filename> Filesuche
find . -name <filename> -print -exec rm {} \; File-Suche und Ausgabe + Löschen der gefundenen Files
find . -name <filename> -print -ok rm {} \; wie oben, aber mit Nachfrage
find . -name '*.[ch]' Suche nach *.c und *.h Files
find . -name '*info*' alle Dateien, die info im Dateinamen enthalten
find / -nouser -o -nogroup alle Dateien ohne Eigentümer finden
finger Ausgabe aller eingeloggten User
free aktuelle RAM/Hauptspeicherbelegung
fsarchiver savefs <file.fsa> /dev/sda1 Filesystem archivieren (kann auch ext4 :-)
fsarchiver restfs <file.fsa> id=0,dest=/dev/sda1 Filesystem restaurieren (id=0 für erstes Archiv, es können mehrere gesichert werden: sda1, sda2, sda3...)
fsck -F ufs -y /dev/disk/c0d0t0s3  
ftp <host> [<port>] file transfer protocoll: bin- bzw. binary-Mode nicht vergessen!!!
fuser  
getent <database> get entries from administrative database: passwdgrouphostsservicesprotocolsnetworks
gpasswd -a <user> <group> Einem User eine Gruppe zuweisen
grep <suchwort> <file|folder> Suche nach Zeichenketten (zgrep für Suche in komprimierten Dateien)
grep "<suchwort1>\|<suchwort2>" <file> Suche nach zwei Suchwörtern, "oder"-verknüpft
grep -E "(<suchwort1>|<suchwort2>)" <file> Suche nach mehreren Suchwörtren, "oder"-verknüpft (mithilfe regulärem Ausdruck, das Suchwort darf auch Leerzeichen enthalten)
grep -E "<suchwort1>.*<suchwort2>" <file> Suche nach zwei Suchwörtern, "und"-verknüpft (mithilfe regulärem Ausdruck)
grep "wort index\[1\]" <file> grep nach Strings mit Leerzeichen und Sonderzeichen
grep -c <suchwort> <file> Wie oft kommt das Suchwort vor
grep -i <suchwort> <file> Suche nach Suchwort, dabei Groß- und Kleinschreibung ignorieren
grep -r <suchwort> Suche im aktuellen Verzeichnis und rekursiv in den Unterverzeichnissen (statt grep -r auch rgrep)
grep -v <suchwort> <file> Alle Zeilen ausgeben, in denen das Suchwort nicht vorkommt
groupadd <group> Gruppe hinzufügen (Gruppe einem User zuweisen mit gpasswd)
gunzip -c <file.tar.gz> | tar xf - Entpacken, oder besser tar xfz <file.tgz>
gzip <file.tar> Komprimieren eines Archives
history bash-History anzeigen
hexdump <file> (Binär-) Datei hexadezimal ausgeben, siehe auch xxd
host <IPaddress> DNS-Eintrag anzeigen
host <host> Reverse DNS anzeigen
hostname -f Computername anzeigen
hwinfo Computerhardware
id <user> Anzeige der User- und Group-IDs
ifconfig -a Netzwerkinterfaces anzeigen
ifconfig <intface> <IPaddr> <netmask> up Interface (z.Bsp. eth0) konfigurieren, Eintrag auch unter /etc/hosts
info <befehl> ausführliche Hilfeseiten zu allen Unixbefehlen
init <runlevel> 0=ausschalten;  2=ohne X & Network; 3=mit Network; 5=mit X; 6=reboot
insmod tun  
kdesudo sudo Frontend für KDE
kill -9 <processID> Prozess killen, auch killall <processname>
ksysguard Systemmonitor
last [<user>] zuletzt angemeldete Benutzer (login/logon)
ld . -o tun -L /usr/lib  
ldapsearch -x cn=<hostname> LDAP-Daten für den Rechner ausgeben (Rechnername : hostname)
ldapsearch -x -LLL -h <ldapserver> -b c=de '(|(sn=<Suchwort>)(description=*<Suchwort>*))' dn description LDAP-Suche nach Suchwort in sn und description mit Augabe von dn und description
ldd <executable> Ausgabe aller dymischen Libraries, die ein Programm benötigt
less <file> File anschauen, Navigation im File: e/y, f o. SPACE/b, g/G, /suchwort ... n
ln -s <source> <destination> symbolischen Link erzeugen: destination -> source
lpinfo Anzeige verfügbarer Drucker u. Druckertreiber
lpq Abfrage des Standarddruckers
lpr <file> Drucken
lprm Druckeraufträge löschen
lpstat Cups-Statusinformationen
ls -alhi Ordnerinhalte auflisten, inklusive Symlinks
lsb_release -a Ubuntu-Release anzeigen
lshw -html >  <hwinfo.html> Informationen zur Hardware-Konfiguration im HTML-Format:  Memory,  Firmware, Mainboard, CPU version and speed, Cache, Bus speed
lsmod geladene Linux-Kernelmodule anzeigen lassen, weiteres mit modinfo
lsof [-p <pid>] geöffnete Dateien auflisten (list open files)
lspci | grep VGA welche Grafikkarte ist verbaut
lsscsi Informationen zu SCSI-Devices, Serial Attached SCSI (SAS)
lsusb -v Anzeige USB-Geräte
man <befehl> Hilfe zu den Unixbefehlen: -f -> whatis, -k ->  apropos
mcopy Kopieren von/nach DOS/LINUX  (a:)
mkdir -p <dir/subdir/subsubdir> Ordner/Verzeichnisstruktur erstellen
mkfs -m make file system 
modinfo <module> Informationen zu Linux Kernel-Modul anzeigen lassen, Auflistung mit lsmod
modprobe tun  
more <file> Fileanzeige seitenweise 
mount Partitionen und Netzlaufwerke auflisten
mount -t [<type>] <device> <mountpoint/directory> Partition in Filesystem einhängen, Mountpoint/Verzeichnis erzeugen mit mkdir /mnt/sda1, automatisch Mounten in /etc/fstab
mount -o loop <image.iso> <mountpoint/directory> ISO-Image als Loopback-Device mounten (read-only)
mv <source> <destination> Datei oder Verzeichnis verschieben
netstat -A inet [-n] aktive Internetverbindungen (ohne Server)
netstat -r Ausgabe der Routingtabelle
nmcli con NetworkManager: Netzwerkverbindung anzeigen
nmcli dev list [iface <interface>] Informationen über Netzwerk-Interfaces anzeigen
nm-tool NetworkManager: Informationen zu den Netzwerk-Interfaces
nohup <program> & Program soll beim Schließen der Konsole nicht beendet werden
partimage save /dev/sda1 <file.gz> Partition sichern mit Partimage (zusätzlich: Backup von MBR mit dd u. Partitionstabelle sfdisk, ext4-Partitionen mit fsarchiver)
partimage restore /dev/sda1 <file.gz.000> Partition rücksichern / schreiben
pgrep <program> Process-ID anzeigen
pkgadd -d <file> Installation eines Packages
pkginfo -l <pkgname> Infos zu Paketen anzeigen
pmount <device> "Policy Mount" erlaubt dem Anwender das Einbinden von Hotplug-Devices (ohne Eintrag in /etc/fstab)
printenv Umgebungsvariablen
ps faux  /  ps -efl Anzeige der laufenden Prozesse
ps aux --sort -rss Anzeige der laufenden Prozesse, sortiert nach Speicherverbrauch
pstree [<user>] Baumanzeige für laufende Prozesse
pwd Anzeige Working-Direktory
reboot System neu starten, init 6
reset Terminal initialisieren
rgrep <suchwort> rekursive Suche nach einer Zeichenkette (entspricht grep -r <suchwort>)
rm -rf <directory> Löschen eines Verzeichnisses einschließlich Inhalt
rmdir leeres Verzeichnis löschen
route add <destination> <gateway> manueller Eintrag in Routing-Tabelle
rsync -a <source> <destination> Backup eines Verzeichnisses erstellen (sudo rsync zur Beibehaltung der Besitzrechte)
scp -r <user>@<host>:<file> . lesen von <host>
scp -r <file> <user>@<host>:. schreiben nach <host>
sed Stream Editor
set Ausgabe der Umgebungsvariablen, auch printenf (csh, bash)
set -x Kommando-Tracing in bash-Skripten einschalten
sfdisk -d /dev/sda > parttable.sf Partitionstabelle sichern
sfdisk /dev/sda < parttable.sf Partitionstabelle rückschreiben
shutdown -h now Rechner herunterfahren, init 0
source <script> Skript in der aktuellen Shell ausführen
sort Dateiinhalte oder Ausgaben sortieren, ls -al | sort -l
ssh -Y <user>@<host|IPaddr> Remote X-Terminal (bei Fingerprint-Problemen: ~/.ssh/known_hosts oder ssh-keygen -R <host>
ssh-keygen -R <host|IPaddr> Fingerprint aus known_hosts löschen
ssh-keygen -t dsa Public/Private Key-Paar generieren (auch rsa), Übertragung mit scp identity.pub <rhost>:.ssh/authorized_keys, Rechte anpassen mit ssh <rhost> chmod 600 .ssh/authorized_keys
stat <file> Dateiinformationen
strace [-o <strace.log>] <program> Systemaufrufe und Signale eines Programms protokollieren
strace -e <expr1>,<expr2> <program> Systemaufrufe eines Programms protokollieren und nach bestimmten Ausdrücken filtern
strace -p <processID> Process mit Process-ID protokollieren
strings <file> lesen von Binärdateien (binary), Ausgabe der lesbaren Zeichen, siehe auch hexdump oder xxd
su <user> switch user
sudo <programm> Programm mit root-Rechten ausführen, graphische mit kdesudo (Kubuntu) oder gksudo (Ubuntu)
sudo -l Sudo-Rechte auflisten
sudo -s -H Root-Shell öffnen
systemsettings Systemeinstellungen (zentrales KDE-Kontrollzentrum)
tar cvfz <archiv.tgz> <ordner> Archivieren u. Packen eines Ordners
tar xfz <archiv.tgz> Entpacken
tail -f <file> realtime-Ausgabe von  Neueinträgen in <file> auf Console
tail -n <N> <file> die letzten N Zeilen ausgeben
tcptraceroute <host> [<port>] Route zu einem Netzwerk-Host ausgeben
tee <file> von Standardeingabe lesen und gleichzeitige Ausgabe auf Console und in File
telnet <hostname> [<port>] Telnet
top CPU, Speicherauslastung, Prozesse
touch <file> Filedatum aktualisieren oder neues File anlegen
touch -m -r <referenzfile> <file> Filedatum ändern (wie bei Referenzfile)
truecrypt --fs-options=iocharset=utf8 /dev/sdb1 /media/truecrypt1 Verschlüsselte FAT32-Partition mit Dateinamen im UTF8-Zeichensatz einbinden
udevadm monitor empfangene Events ausgeben für UDEF und KERNEL
umount /cdrom Unmount, Aushängen von Dateisystemen
uname -a Systeminformationen anzeigen lassen: Kernelname, Netzwerkname des Rechners, Kernelrelease, Kernelversion, Prozessor, Hardwareplattform, Betriebssystem
update-alternatives Verwaltung symbolischer Links in /etc/alternatives
update-grub Grub-Bootloader updaten, z.Bsp. nach Änderungen in /etc/grub.d oder /etc/default/grub
uptime wie lange läuft der PC, Anzeige der User mit last
useradd -u <uid> -g <gid> -G <ipls,users>
-d /home/<user> -s /bin/csh <user>
Anlegen eines neuen Users, Anzeige der ID mit id <user>
userdel -r <uid> User löschen
vi Texteditor
visudo Einträge in sudoers bearbeiten, z.Bsp. für truecrypt ohne root-Rechte: %truecrypt ALL=(root) NOPASSWD:/usr/bin/truecrypt, Gruppe erstellen und zuweisen mit groupadd und gpasswd
wall [<file>] Broadcast-Message an alle User
wget <url> Network Downloader
whatis <befehl> Kurzinfo zum Befehl anzeigen lassen, ausführlicher mit apropos, help, man, info, --help
which <program> Wo ist Program installiert (Pfad)
who / w angemeldete Benutzer / Terminals anzeigen
whoami gibt eigenen Username aus
write <user> Message an bestimmten User (Texteingabe nach Returm)
xargs Suche nach Mustern, z.Bsp: find . -name *.sdi | xargs grep -w <Suchwort>
xev zeigt die Tastenbelegung an, Änderungen mit xmodmap
xset [-q] Utility für X
xxd Hex-Editor, Hexausgabe von Dateien, siehe auch hexdump

Files:

/bin Binaries - Systemprogramme (user)
/boot Bootloader, enthält grub u. efi
/boot/grub Grub-Bootloader, wird aus dem MBR geladen, wichtig: /boot/grub/grub.cfg
/dev Devices / Geräte
/etc Et Cetera - Konfigurations- und Informationsdateien des Basissystems
/etc/apt/apt.conf.d/50unattended-security-updates Konfiguration der automatischen Security-Updates
/etc/alternatives Software-Alternativen / symbolische Links, z.Bsp. vi -> vim, Konfiguration mit update-alternatives
/etc/apt/sources.list Repositories
/etc/apt/sources.list.d zusätzliche Repositories
/etc/crontab Cronjobs, wiederkehrende Aufgaben  auch unter /etc/cron.d, /etc/cron.daily, /etc/cron.weekly, /etc/cron.monthly
/etc/cups/printers.conf Druckersystemeinstellungen
/etc/default Konfigurationsdateien, z. Bsp. für grub2 oder gosa-si
/etc/default/grub Grub-Konfigurationsfile, hier kann TIMEOUT konfiguriert werden, anschließend update-grub
/etc/dhcp/dhcpd.conf Config-File für den DHCP-Server
/etc/fai FAI-Konfigurationen, z-Bsp. für Software-Update
/etc/grub.d Skripte für grub2: 00_header, 10_linux, 30_os-prober, 30_uefi-firmware... Reihenfolge ändern durch Umbenennung, anschließend update-grub
/etc/hosts hosts-Datei
/etc/fstab Filesystem, Mounts
/etc/goto/disable-printermanager Printermanager deaktivieren
/etc/goto/modules Skripte und Symlinks zur Konfiguration des Rechners nach dem Rechnerstart
/etc/goto/config Systemweite Sperrdateien für Profilsync, Printermanager u. für das Einhängen von Netzlaufwerken
/etc/goto-usersession Skripte während oder nach der Anmeldung (werden im Benutzerkontext ausgeführt)
/etc/init.d Start- und Stop-Skripte
/etc/ldap/slapd.conf lokales Offline-LDAP zum Einloggen des Users (Offline-Modus/Login), falls kein Netzwerk für Online-Login (/etc/X11/Xsession.d) zur Verfügung steht
/etc/modules Kernel-Module, werden während des Bootens geladen
/etc/network/interfaces Netzwerkinterfaces konfigurieren
/etc/opt Konfigurationsdateien für /opt - Programme
/etc/profilsync Profilsynchronisation: /mnt/profiles/<user>
/etc/protocols Protokolle und deren Portnummern
/etc/sudoers   /etc/sudoers.d root / sudo konfigurieren
/etc/X11/Xsession.d Skripte zum Aufbau des grafischen Desktops (Online-Modus/Login): 05goto-check-login, ... 51goto-usersession - Logdatei: ~/.xsession-errors
/fai FAI-Vorbereitung (Hooks, Softwareupdate)
/lib Libraries / Bibliotheken
/media Mount / Einhängepunkte für USB-Laufwerke
/mnt Mount / Einhängepunkte für Profildaten u. Netzlaufwerke
/opt für manuell installierte Programme, die ihre eigenen Bibliotheken mitbringen
/proc Schnittstelle zum Kernel, Hardware-Parameter und -Informationen, Kernel- und Software-Informationen, z.Bsp. zu ACPI-Tabellen, Soundkartentreiber, CPU, Interrupts, Hauptspeicher, Partitionen
/proc/cmdline Kommandozeile u. Parameter des Kernelstarts
/proc/sys/net/ipv4/ip_forward Kernel- Routingfähigkeit, Kernel routingfähig machen: echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
/root Homeverzeichnis für root
/run Temporärverzeichnis, Ersatz für /var/run
/selinux Kernel-Patche, Erweiterungen für Systemprogramme, erweitertes Rechtekonzept-Module
/sbin Systemprogramme (root)
/srv Serverdienste-Daten
/srv/fai/tftp/pxelinux.cfg/01-MAC-ADDRESS GOsa² / go-susi - Konfigurationsdatei für den Limux-Basisclient auf dem VTS/Verteilserver
/sys Kernel-Schnittstellen, Einhängepunkt von sysfs
/tmp temporäre Dateien, werden beim Booten gelöscht
/usr Anwenderprogramme und Dokumentationen
/usr/local/share/mods Auf dem Basisclient installierte Update-Pakete
/usr/share/applications/mimeapps.list Systemweite Vorgaben für Mime-Type Zuordnung
/usr/share/doc Dokumentationen zu Software-Paketen
/usr/share/goto-* Shell- und Python-Skripte für benutzerspezifische Konfigurationen während der Anmeldung
/var variable Dateien
/var/cache Cache-Dateien
/var/lib/goto-usersession/userconfig/<user>/userconfig.yaml Benutzerkonfiguration aus LDAP
/var/log Log-Dateien (System)
/var/log/auth.log Protokollierung aller Systemanmeldungen bzw. -Anmeldungsversuche (PAM-Log)
/var/log/fai FAI-Logfiles über Installation u. Updates des Basisclients, z.Bsp. puppet.log und shell.log
/var/log/cups Drucker-Logfiles
/var/log/dmesg Kernelmeldungen während des Bootens (bevor syslogd und klogd starten)
/var/log/gosa-si-client.log GOsa²-Logfile auf dem Client-PC
/var/log/gosa-si-server.log GOsa²-Logfile auf dem Verteilserver (go-susi, gosa-si)
/var/log/goto-usersession/<user>.log Goto-Usersession Logfile
/var/log/kdm.log Anmeldeversuche über KDE-Login-Manager u. Fehlermeldungen des X-Servers
/var/log/kern.log Kernelmeldungen
/var/log/profilsync Profilsynchronisation-Logfiles
/var/log/samba Samba-Netzlaufwerke - Logfile
/var/log/syslog Systemmeldungen
/var/log/update-ldap-schema LDAP-Schema-Erstellung - Logfile
/var/log/Xorg.0.log X-Server-Protokolle zur erkannten und unterstützten Hardware
/var/spool Druckeraufträge, auch /spool/cups
/var/www Apache-Webserver: document root, webroot
initrd.img & vmlinuz Links auf initiale Ramdisk und Kernel zum Booten des Rechners
~/.cups/lpoptions Druckereinstellungen (user)
~/.goto/applications temporärer Ablageplatz von Startskripten (LDAP -> Basisclient)
~/.goto/config selbst definierte Mime-defs (BC-4.1) u. Aufbau des KMenüs (BC-5.0)
~/.goto/desktoplinks Desktop-Programmverknüpfungen (BC-5.0)
~/.goto/log Logdateien für Programme, Plugins, Systemdienste u. Start-Session/KMenu
~/.goto/log/applications Logdateien von Anwendungen und Andwendungs-Konfigurationsskripten
~/.goto/login  ~/.goto/logout Login/Logout-Skripte (BC-5.0)
~/.kde KDE-Programmverknüpfungen für den Autostart, Konfigurationen, Icons
~/.local/share Zuordung Icons und Namen zu Programmen, etc
~/.local/share/Trash Trash / Papierkorb
~/.ssh/known_hosts SSH-Fingerprints
~/.xsession-errors Fehlermeldungen und Warnungen des XServers (alle Fehlermeldungen, die nicht anderweitig protokolliert werden)

Ein- und Ausgabenumleitung:

Befehl < InFile Eingabe aus InFile, anstatt von Tastatur, stdin(0)
Befehl > OutFile Ausgabe in OutFile, anstatt in Console, stdout(1)
Befehl >> OutFile Ausgabe wird vorhandener Datei zugefügt, ansonsten wird OutFile überschrieben
Befehl 2> ErrLogFile Ausgabe von Fehlermeldungen in ErrLogFile, stderr(2), alle anderen Ausgaben erfolgen in Console
Befehl &> OutFile alle Ausgaben (einschließlich Fehlermeldungen) in OutFile
Befehl < InFile > OutFile 2> ErrLogFile Eingabe aus InFile, Ausgabe in OutFile, Fehlermeldungen in ErrLogFile

Console / Tastenkombinationen:

ALT + F1 zur Console wechseln während des Bootens
ALT + F2...F12 zu einer anderen Console wechseln
STRG + ALT + F1 zum Terminal-1 tty1 wechseln
STRG + ALT + F7 (oder F8) vom Terminal zum Desktop-GUI zurückwechseln
STRG + ALT + ESC Systemmonitor ksysguard mit Prozesstabelle aufrufen
STRG + SHIFT + c von Konsole in Zwischenablage kopieren
STRG + SHIFT + v von Zwischenablage in Konsole einfügen
STRG + r In der Bash-Historie rückwärts suchen
STRG + z ... bg einen Prozess in den Background schicken, mit fg <processID> wieder zurückholen

Shellvariablen:

$? Rückgabewert des letzten synchron ausgeführten Kommandos
$$ Prozessnummer der aktuellen Shell (PID)
$! Prozessnummer (PID) des letzten Hintergrundprozesses
$- die gesetzten Optionen/Parameter der Shell
$0 der Name des Shellscripts als Parameter
$1, $2, $3, ... Parameterübergabe an Shellscript
$* alle Parameter
$_ letzter Parameter oder Kommando
$# Anzahl der Parameter

Bash:

te () { kate $* > /dev/null 2>&1 & } Bash-Funktion mit Eingabeparameter und Ausgabenumleitung
alias ll='ls -al' .bashrc-Alias

zurück