menu
Cube

Mobile & Web-Application Development

Mobil in die Zukunft | Im Jahr 2013 wurden erstmals über eine Milliarde Smartphones weltweit verkauft. Etwa 79% davon laufen mit Android, 14% mit Apple iOS und 4% mit Microsoft Windows Phone. Diese Top 3 der mobilen Betriebssysteme gleichermaßen mit hoher Qualität bedienen zu können, stellt für Indie-Software-Developer durchaus eine Herausforderung dar:

Native, hybride oder Web-Applikation?

native App:

Zur Erstellung von nativen Apps wird für jedes der oben genannten genannten Betriebssysteme eine eigene Entwicklungsumgebung benötigt. Die Apps werden jeweils in verschiedenen Sprachen programmiert: Android in Java, iOS in objective-C und Windows Phone in C++. Testen kann der Entwickler die zu erstellende Apps zwar jeweils in den vorhandenen Emulatoren, nach unseren Erfahrungen mit Android ist ein gründlicher Test auf mehreren physikalischen Geräten jedoch unumgänglich.

WebApp:

Eine weniger aufwendige und kostengünstige Alternative bietet die Entwicklung von WebApps bzw. hybriden Apps. WebApps sind in Javascript, HTML und CSS geschriebene Applikationen, die auf jedem Gerät mit einem vorhandenen Browser laufen. Auch der Testaufwand ist deutlich geringer. Nachteilig sind die geringere Performance und der eingeschränkte Zugriff auf die jeweilige Gerätehardware, z.Bsp. auf die Beschleunigungs- und Neigungssensoren. Letzteres kann der Entwickler recht elegant mit der Entwicklung von hybriden Apps umgehen:

hybride App:

Eine hybride App ist eine WebApp, welche für den vollen Zugriff auf die APIs der Gerätehardware jeweils in eine native Frame-App eingebettet wird, z.Bsp. mithilfe von PhoneGap. Hybride Apps werden wie native Apps installiert und sind, wenn sie gut umgesetzt werden, auch kaum von solchen zu unterscheiden. Meist ungeeignet für die hybride App-Entwicklung sind Apps, die eine hohe CPU-Performance benötigen oder hohe Ansprüche an die Grafik haben. Eventuell lassen sich hier einzelne Javasript-Module in native Module auslagern.

 

Beratung & Realisierung

Beratung:

Eine gründliche Anforderungs- und Machbarkeitsanalyse vor Beginn der eigentlichen Umsetzung spart Zeit, Kosten und Nerven. Wir beraten Sie zu folgenden Themen:

  • Anforderungsanalyse, Realisierbarkeit und Aufwandsabschätzung.
  • Auswahl einer geeigneten Lösung: native, hybride oder Web-Applikation.
  • Aufwandsverringerung durch den Einsatz von Frameworks und/oder Open-Source-Modulen.
  • Konzeption und Pflichtenhefterstellung.
  • Test und Qualitätssicherung.
  • Publishing und Support.
Realisierung:

Wir entwickeln sowohl eigene Projekte, als auch Projekte im Kundenauftrag und sind auch an partnerschaftlicher Zusammenarbeit interessiert:

  • Anforderungsanalyse, Konzeption und Pflichtenhefterstellung.
  • Entwicklung von WebApps für mobile und stationäre Geräte und alle Bildschirmgrößen.
  • Entwicklung von hybriden Apps für Android Smartphones und Tablets, iPhones/iPods/iPads und Windows Phone.
  • Entwicklung von nativen Android Apps für alle Android-Geräte.
  • Migration und Portierung vorhandener Apps auf die oben genannten Plattformen und Systeme.
  • Test und Qualitätssicherung.
  • Support bei der Veröffentlichung.

 

Eigene Projekte

Android Apps:

Unsere 5 Android-Apps sind auf xipa.de zu finden, weitere Details und Screenshots dort.

WebApps:

Unsere Geoplaner-WebApp ist seit 2009 online (seit 2010 auch auf Englisch -> www.geoplaner.com) und hat derzeit ca. 3000 Nutzer täglich. Bisher ist der Geoplaner nur auf Computer-, Tablet- oder größeren Smartphone-Bildschirmen anzeigbar, an einer mobilen Version für kleine Bildschirme wird noch gearbeitet.

hybride Apps:

Eigene hybride Apps haben wir noch nicht im Angebot. Falls es die Zeit erlaubt, werden wir den Geoplaner zu einer hybriden Navi-App weiterentwickeln.

login